Die PARTEI denkt nicht Quer

By | 6. November 2015

Am 31. Oktober demonstrierten die PARTEI-Bilderberger gegen den rechtsesotherischen Querdenken-Kongress in Friedberg.

Zusammen mit ca 200 besorgten Friedbergern, geschützt von Aluhüten und bewaffnet mit PARTEI-Fähnchen stellten wir uns den Verschwörungstheoretikern um Prof. Michael Friedrich Vogt, Eva Braun Hermann, Gerhard Wisnewski und ähnlichen entgegen.

Neben langweiligen Redebeiträgen von Lokalpolitikern der Grünen, den Linken und der SPD, hielt der politische Geschäftsführer des PARTEI-Landesverbandes Hessen, Jan Steffen, eine mitreißende aber auch politik-kritisch Rede über die Notwendigkeit und die Grenzen des Verstandes in einer modernen Gesellschaft. Wir veröffentlichen die Rede hier (unten) als Zeichen und Mahnung für die Ewigkeit.

Weitere Informationen

Presseberichte

Die Rede gegen geistige Brandstiftung

Liebe Anwesende, liebe Aluhutträger, sehr geehrte Bilderberger,

Wir haben uns hier versammelt, im gemeinsamen Kampf gegen geistige Brandstiftung und wirres Denken. Das ist sehr gut. Aber bedenket: „Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer.“

Es ist daher wunderbar, daß wir so viele Erleuchtete sind, die sich hier und heute versammelt haben, und das wir alle diese Energie auf der ganzen Welt verbreiten werden. Denn, um es mit den Worten einen großen Deutschen Dichters zu sagen:

„Was wir alleine nicht schaffen, Das schaffen wir dann zusammen
Dazu brauchen wir keinerlei Waffen Unsere Waffe nennt sich unser Verstand“

Nutzen wir also unseren Verstand, um das Lügengebäude der Verschwörungstheoretiker zu zerschlagen.

Redner Jan SteffenMoment! Nutzung des Verstandes? Ist uns das überhaupt noch möglich? Haben nicht HAARP und die Chemtrails unseren Verstand bereits derartig manipuliert, da? das Volk keinen klaren Gedankens mehr fähig ist?

Ich sage: Nein! Das Volk war immer schon so dumm. Immer schon bereit demjeingen Glauben zu schenken, der mit den einfachsten Lösungen, den leersten Worten und den schönsten Versprechungen lockt.

Es kann also nur die Aufgabe der Politik, und damit der PARTEI, sein, mit noch leereren Worten, noch schönerere Versprechungen zu machen und noch einfachere Lösungen anzubieten.

Aber ist es überhaupt möglich leerere Floskeln zu benutzen als „Kraft aus Nullpunktenergie“? Schönere Versprechungen als „Du musst der BRD GmbH keine Steuern zahlen“. Einfachere Erklärungen als „Der Jude ist an allem Schuld“?

Das ist die große Herausforderung der Gegenwart, aber Premium-Denker wie Angela Merkel und Bob der Baumeister sind sich einig: „Ja, wir schaffen das!“

Aber wie stellen unsere Politiker sich dazu da? Gucken wir zum Beispiel auf denjenigen, der sich hier in Hessen Volker Bouffier nennt. Sein reptilienhaftes Äussere ist für Jeden Eingeweihten auf den ersten Blick offensichtlich. Aber heisst das wirklich, das wir von reptiloiden Ausserirdischen regiert werden? Natürlich nicht, es ist einfach ein Zeichen des Niedergangs des Deutschen Handwerks, wenn unsere Zahnärzte und Toupetmanufakturen so etwas nicht besser hinbekommen. Aber auch das sollte mit Bildung und Aufklärung zu retten sein.

Denn noch besteht Hoffnung. Nicht alle Schulbücher werden im Kopp-Verlag gedruckt. Noch hat nicht jeder Bürger „NWO“ gegoogelt oder „Milch“ bei Youtube gesucht. Die totale Verdummung ist noch aufzuhalten.

Wir brauchen daher eine Mauer, das bleibt sich unbenommen, eine Mauer gegen Ignoranz und Dummheit. – Und diese Mauer werden wir nicht aus Heilsteinen errichten! Nein, der neue anti-esotherische Schutzwall muss aus reiner Vernunft und analytischem Verstand errichtet werden!

Aber „Das wird ja an den Schulen nicht mehr gelehrt.“

Es gibt noch viel zu tun. Dankeschön.